Dem Stück "Barry geht in die Schule" liegt der Lehrplan zur Verbindlichen Übung Verkehrserziehung zu Grunde, der das "Überqueren der Straße" als zentrales Element beinhaltet.

Herr Dieselschlauch ist Pannenfahrer. Als guter Freund von Kasperl und Barry ist er immer da, wenn die beiden seine Hilfe benötigen. Und heute ist so ein Tag! Barry wird nämlich seinen Schulweg zum ersten Mal allein gehen! Leider ist er noch sehr unsicher, kennt sich mit der Ampel nicht aus, und von wichtigen Verkehrszeichen hat er kaum eine Ahnung, ja, er weiß noch nicht einmal, wo links und rechts ist....

Auch Kasperl ist keine rechte Hilfe, aber wozu hat man schließlich Freunde?

Wir danken dem Theater Arlequin mit Puppomobil sehr herzlich für´s Kommen und das große Engagement! Die Kinder der ersten und zweiten Klassen und ihre Lehrerinnen haben sich nicht nur köstlich amüsiert sondern auch sehr viel wiederholt und gelernt.

 

Unter "Original Play" versteht man das "ursprüngliche Spiel", wie man es von kleinen Kindern oder auch von freilebenden Wildtieren kennt. In diesem Spiel gibt es keine Regeln, aber auch keine Fehler, kein Stark und kein Schwach, kein Gewinnen und kein Verlieren .....

Genauso durften die Schüler "Original Play" auch kennenlernen und waren mit großer Begeisterung dabei. Dankeschön an Herrn Klaus Seitz, den Leiter des Projektes, sowie an Annemarie Halbmayr, die ihn bei der Durchführung mit vollem Einsatz unterstützte.

Ebenso danken wir Herrn NMSL Gerhard Neubauer, der den Lehrgang "Original Play" ebenso bereits absolviert hat und eine Stunde lang mit tatkräftigem Engagement mitwirkte.

 

 

Nahtstellenstunden in den 4. Klassen!

Unter der Leitung der beiden NMS-Kollegen, Prof. Bernhard Kromoser, BEd, und OLfWE Helga Peschta, fanden wieder sehr interessante Nahtstellenstunden statt. Herr Kromoser hielt in beiden Klassen eine Musikstunde ab und begeisterte die Schülerinnen und Schüler mit seinen Gitarrekünsten. Frau Peschta brachte anschließend den Schülerinnen und Schülern der 4b eine "Gesunde Ernährung" näher. Mit viel Eifer wurden Gemüse geschnitten, ein Aufstrich zubereitet und Brote gestrichen. Danach durfte jedes Kind sein Brot nach Lust und Laune mit dem gechnittenen Gemüse verzieren. Umso besser schmeckten diese im Anschluss auch, sodass auch fast alles aufgegessen wurde. Unterstützt wurden die beiden Kollegen von OLfWe Herta Hochstöger, vRl Sabine Schöggl, BEd, und den Klassenlehrerinnen Prof. Viktoria Höller, BEd, und VOL Astrid Ehn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit seiner unvergleichlichen Art des Erzählens, gelingt es Herrn Wittmann wieder einmal die Schüler und Schülerinnen aller Schulstufen in seinen Bann zu ziehen. Dafür fand er laufend eine Möglichkeit, sie miteinzubinden, indem er sie die Geschichten miterzählen ließ. Durch den Einsatz von Harfe, Maultrommel und Büffelhorn wurden die Geschichten noch zusätzlich musikalisch untermalt und für Spannung gesorgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus Anlass des Weltspartages statteten die Schülerinnen und Schüler der VS  der Raiffeisenbank einen Besuch ab und nutzten die Möglichkeit, ihre Sparbüchsen zu leeren. Besonders interessant war die Leerung des Münzzählautomaten, bei dem eine Klasse zuschauen konnte.

 

 

 

 

 

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com